Was der Schläger sagt

Was der Schläger sagt

23. November 2019 0 Von IG Schiedsrichter

Im Verbandspokal-Halbfinale zwischen dem TuS Rüssingen und dem SV Alemannia Waldalgesheim schlug er Assistent Jens Schmidt per Faustschlag nieder.

Im exclusiven Bild-Interview gab sich der 21-Jährige nun lammframm und geläutert und „ich möchte dem Linienrichter um Entschuldigung bitten!“ Weiter sagte der Brasilianer: „Natürlich war es ein Fehler, ich weiß nicht, was ich da gemacht habe. Ich möchte mich bei allen Menschen dafür entschuldigen, es tut mir sehr leid.“

Sein Trainer Akgün Yalcin ist weiter fassungslos: „Ich kann mir das nicht erklären. Mir tut der Junge leid. Natürlich muss er eine spürbare Strafe bekommen, nur so lernt er aus dem Fehler!“

Zu den Vorwürfen, der Schiri hätte ihn rassistisch beleidigt, sagt Yalcin: „Selbst wenn es so war, ist es keine Entschuldigung für das Vergehen.“

EILMELDUNG | Heute wurde das SWFV-Verbandspokalhalbfinale nach Tätlichkeit gegen den Assistenten abgebrochen!

Gepostet von IG Schiedsrichter am Mittwoch, 20. November 2019

Share This: