Zwei deutsche Video-Schiedsrichter nach Russland

Zwei deutsche Video-Schiedsrichter nach Russland

20. April 2018 0 Von Reiner Kuhn

Der Weltfussballverband FIFA will zwei deutsche Video-Schiedsrichter nach Russland schicken:

Dies hat der Vorsitzende der UEFA-Schiedsrichter-Kommission in Florenz bestätigt, nannte aber keine Namen. „Wir haben 13 Video-Assistenz-Schiedsrichter, die während der Weltmeisterschaft als Spezialisten arbeiten werden und zusätzlich werden wir auch einige Schiedsrichter haben, die als VAR eingesetzt werden“, sagte Collina im Rahmen des Seminars für WM-Schiedsrichter. Als deutsche Kandidaten für die Video-Analyse gelten Felix Zwayer und Bastian Dankert.

Bei jeder WM-Partie sollen drei Video-Schiedsrichter und ein Linienrichter das Spiel auf mehreren Bildschirmen verfolgen. Der Feldschiedsrichter wird aber nur per Funk kontaktiert, falls er bei spielentscheidenden Szenen wie Tor, Elfmeter, Roter Karte oder Bestrafung eines falschen Spielers eine falsche Entscheidung getroffen hat.

Neben den zwei deutschen gebe es drei italienische, einen niederländischen, einen portugiesischen und mehrere polnische Video-Referees. Keiner soll mehr als ein Spiel am Tag beobachten müssen, denn: „Das ist nicht wie Kaffee trinkend auf dem Sofa zu sitzen“, sagte Collina. „Sie schwitzen wie auf dem Feld.“

Share This: