Bremer Moral beim Schneegestöber von Gladbach

Bremer Moral beim Schneegestöber von Gladbach

2. März 2018 0 Von Reiner Kuhn

Die Borussia ging in der 5. Minute durch Dennis Lemi Zakaria in Führung. er Schweizer spielte eigentlich einen ganz schlechten Ball ins Zentrum, doch Delaney steckte perfekt in die Gasse durch. Zakaria reagierte geistesgegenwärtig und bewahrte links im Strafraum die Nerven. Gegen seinen Schlenzer ins lange Eck war Pavlenka machtlos. Und plötzlich stand es 2:0 für die Fohlen! Lars Stindl nahm die Kugel gut mit, fand Zakaria rechts am Strafraum, der Friedl alt aussehen ließ. Die scharfe Hereingabe von der Grundlinie fälschte Moisander sehr unglücklich ins eigene Tor ab. So wurde die Aufgabe nicht unbedingt leichter für die Gäste. Nach knapp einer Stunde dann der Bremer Anschlusstreffer. Kruse brachte die Ecke von rechts in die Mitte, wo Delaney komplett blank stand. Der Däne nutzte den Freiraum und köpfte über Sommer hinweg ins lange Eck.

Erste Verwarnung: Der Torschütze wurde fünf Minuten später verwarnt. Die Grätsche von hinten gegen Delaney war einen Tick zu spät. Er stellt den Fuß rein, mit keiner offenen Sohle und deswegen ist Gelb vertretbar aber auch nicht unbedingt nötig. Nach knapp einer halben Stunde sah Maximilian Eggestein für sein Einsteigen zurecht Gelb. Eggestein konnte es nicht verstehen.  Da hat Zakaria richtig Glück! Für sein Einsteigen hätte er auch seine zweite Gelbe sehen können, doch Cortus beließ es bei einer letzten Ermahnung. Hecking reagierte zur Pause und nahm Zakaria vom Platz.

Zehn Minuten nach der Pause dann ein Handspiel von Eggestein. 

Thorgan Hazard flankte an den zweiten Pfosten, wo Jonas Hofmann lauerte. Aus kürzester Distanz köpfte er Eggestein an die Hand. Ecke. Oder doch nicht? Videobeweis – Benjamin Cortus bekam ein Signal von Video-Schiedsrichter Jochen Drees. Er schaute es sich in der Review Area nochmal an. Dann entschied er auf Ecke, die nichts einbrachte. Eggestein wurde auch aus extrem kurzer Distanz angeköpft worden sodass auf kein absichtliches Handspiel zu erkennen ist.

Nach 61 Minuten traf dann Niklas Moisander Bobadilla klar – er wollte nur das Foul. Und es ist eines mit rein taktischer Natur. Der Bremer sieht zurecht Gelb!

Wilde Proteste Nach einem Freistoß zieht Gondorf an Stindls Trikot doch Benjamin Cortus lässt weiterlaufen. Für mich auch die richtige Entscheidung. Das kurze Ziehen reicht nicht aus für einen Strafstoß.

Und tatsächlich steht es nun 2:2! Gladbach bei einem toll vorgetragenen Angriff der Bremer zu passiv. Kruse legte rechts raus auf Eggestein, der am Fünfmeterraum Gondorf fand. Dieser ließ die Kugel ein wenig zu weit prallen – doch Johannsson kam angerauscht und donnerte sie in die Maschen.

Wer sich gefragt hat, warum bei diesem Schnee mit einem weißen Ball gespielt wurde, dass hat den ganz einfachen Grund da man das HawkEye neu programmieren mss.

 

Share This: