Maßnahmenpaket zum Schutz der Schiedsrichter gegen Gewalt im Amateurfußball

Maßnahmenpaket zum Schutz der Schiedsrichter gegen Gewalt im Amateurfußball

13. Mai 2022 0 Von Anton Dinslaken

Werter DFB Präsident Bernd Neuendorf, Verbandspräsidenten und Schiedsrichter-Obleute,

das Internet vergisst nie – und wir Schiedsrichter vergessen vollmundige Versprechungen auch nicht [lesen sie weiter]

Zitate:

– Die Verbandspräsidenten sprachen sich nachdrücklich dafür aus, dass Straftaten auf Fußballplätzen stets auch zur Anzeige gebracht und von den zuständigen Behörden konsequent strafrechtlich verfolgt werden.

– Darüber hinaus streben die Landesverbände eine Ausweitung ihrer Schulungsmaßnahmen für die Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen in Form eines Deeskalationstrainings an.

– Dazu sollen unter anderem die Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen in den Landesverbänden intensiver geschult werden, die im Amateurbereich die elektronischen Spielberichte ausfüllen und die Aufgabe haben, im DFBnet besondere Vorfälle zu melden.

Diese Ergebnisse werden beim anstehenden Verbandstag eine Rolle spielen“

(Walter Moritz, Verbands-Schiedsrichter-Ausschuss in Bayern)

An der Basis herrscht die Meinung, dass Rassismus oder Diskriminierung, was auch wichtige Themen sind, höher gestellt sind als der Schutz der Schiedsrichter.

Die PR-Kampagne zum Schutz der Schiedsrichter über den DFB muss dringend kommen.

Das Thema Schutz der Schiedsrichter wurde bundesweit und öffentlichkeitswirksam als Team mit der IG Schiedsrichter deutlich als Forderung rüber gebracht. Jeder sollte es nun verstanden haben. Wir werten das als gemeinsamen Erfolg der IG Schiedsrichter mit der AG Pro Schiedsrichter Aachen. Und hoffen, dass ausgerechnet zum 15. Mai 2022 nicht wieder von schrecklichen Vorfällen berichtet wird.

Am 18. Juni 2022 findet laut amtlichen Mitteilungen 19-2022 vom 13. Mai.2022 der ordentliche Verbandstag des Fußball-Verbandes Mittelrhein e.V statt. Damit wäre Gelegenheit z.B. beim FVM aber auch in allen anderen Landesverbänden über einen Antrag zum Schutz der Schiedsrichter einzubringen, z.B. eine restriktive Änderung der RuVO nach dem Muster aus Berlin.

Aktualisierte Rechts- und Verfahrensordnung des Berliner Fußball-Verbands

Mit der Verabschiedung eines solchen Antrages, auch auf anderen Verbandstagen, wäre zur Saison 2022/2023 das Thema Schutz der Schiedsrichter gesetzlich restriktiv in der RuVO geregelt. Wir setzen jetzt voll auf die Landesverbände. An deren Initiative können wir messen, was der Schutz der Schiedsrichter wert ist.
Ebenfalls sollten endlich die Schulungen für das Deeskalations Training für Schiedsrichter beginnen. Dito Schuldungen der Schiedsrichter zwecks Eingabe des Spielberichtes zum Thema Gewalt und Diskrinimierung, damit endlich die DFB-Statistik besser wird.

DFB-Brief an die Schiedsrichter

Damit wir Schiedsrichter auch informiert sind, wäre es wünschenswert wenn die Landesverbände uns Schiedsrichtern die Anträge auch zeitnah per Mail übermitteln.
Dementierungen zum 15. Mai 2022 werden aktuell ja zu Hauf an alle Schiedsrichter verteilt. bzw. der Brief vom DFB aus Dezember 2019 wurde auch verschickt.
Wir könnten auch einen eigenen Antrag einbringen, das Know How dazu ist vorhanden. Aber wir fänden es besser, wenn die gewählten Vertreter das tun würden.
In der Information sollten dann auch Details zum Rechtsschutz der Schiedsrichter drin stehen, der ja jetzt urplötzlich vor einigen Tagen verkündet wurde.

Zur Erinnerung:

– Die Verbandspräsidenten sprachen sich nachdrücklich dafür aus, dass Straftaten auf Fußballplätzen stets auch zur Anzeige gebracht und von den zuständigen Behörden konsequent strafrechtlich verfolgt werden.

Versprochen ist versprochen! Und Versprechungen sollten eingehalten werden.

Werte Verbandspräsidenten, setzt Euch für Eure Schiedsrichter ein. Danke!


Unser Journalismus ist kostenlos – aber nicht umsonst. Wir freuen uns über eine kleine Unterstützung zur Finanzierung unserer Arbeit. Werde Soli-Leser und wähle selbst, wieviel Dir unsere Arbeit wert ist!

Spendenkonto für »IG Schiedsrichter«:

Share This: