Dieses Grinsen regt mich auf

Dieses Grinsen regt mich auf

17. April 2022 0 Von Reiner Kuhn

In Freiburg fliegt Bochums Stafylidis in der 68. Minute vom Platz. Die Rote Karte ist unstrittig.

[Von: Thorsten Kinhöfer; aus der Printausgabe der BamS)

Wer beim Stand von 0:3 an der Mittellinie, wo keine Gefahr droht, so in seinen Gegner (in diesem Fall Sallai) heineinrauscht) darf sich über einen Platzverweis nicht wundern.

Was mich aufregt, ist die Art und Weise, wie er die Rote Karte zur Kenntnis genommen hat. Statt mit gesenktem Kopf reuig in die Kabine zu gehen („da habe ich einen Fehler gemacht“) zu murmeln, lacht er höhnisch beim Abgang.

In der Niederlage zeigt sich Größe, und die Reaktion von Kostas Stafylidis zeigt, dass er noch weit davon entfernt ist, ein großer Spieler zu sein. 

Die Rote Karte gegen VfL-Trainer Thomas Reis ist dagegen unglücklich – aber auch verständlich. Reis macht den Scheibenwischer und da spielt es regeltechnisch auch keine Rolle, wen dieser gegolten hat. Kein Wunder, dass das Schiedsrichtergespann das auf sich bezogen hat.

Die Aktionen zeigten, dass da Emotionen im Spiel sind, die da nicht hingehören. Und gegen Ende der Saison wird das immer schlimmer, und die Zündschnur bei allen Beteiligten wird immer kürzer.

Da müssen die Schiedsrichter höllisch aufpassen und hart durchgreifen. 

Lesen Sie weiter

Dortmund und Freiburg festigen internationale Plätze

 

Share This: