You are currently viewing Futsal Hobby-Hallenfussballturnier für Freizeitmannschaften

Futsal Hobby-Hallenfussballturnier für Freizeitmannschaften

Während vielerorts noch veralteter, langweiliger Hallenfussball nach uralten nicht standardisierten Regeln gekickt wird, findet in der Städteregion Aachen in Alsdorf bereits das dritte Mal in Folge das Hobby-Hallenfussballturnier mit leicht veränderten, vereinfachten Futsalregeln statt. Vereinfachte Futsal Regeln hier klicken:  Hallenregeln_2023-Version 1 AD Futsal_20231121

Der Veranstalter, der Deutsch-Türkische Kulturverein, Alsdorf, die Spieler und die Zuschauer sind hoch zufrieden mit den vereinfachten Futsalregeln. Die Halle in Alsdorf an der Gesamtschule, Am Klött wird auch dieses Jahr wieder brechend voll werden. Schaut gerne mal vorbei. Für Essen und Trinken ist reichlich gesorgt. Anmerkung: Es gibt KEINE alkoholischen Getränke! Hier die Facebook Seite des Veranstalters: https://www.facebook.com/turkfederasyonalsdorf

Waren bei den alten Hallenregeln noch ständig Probleme und Diskussionen da, reguliert Futsal, was ja gleichzeitig mit zwei Schiedsrichtern gepfiffen wird, das Thema regeltechnisch fast allein. Jede Seitenauslinie ist mit einem Schiedsrichter besetzt, die sehen sprichwörtlich alles, ein dritter Schiedsrichter regelt in diesem Turnier die Wechsel und den Kontakt zum Veranstalter, damit die Anzeige korrekt gesetzt wird. Der vierte Schiedsrichter hat Pause und rolliert beim jeweils nächsten Spiel als Schiedsrichter 1 mit rein.

Der Veranstalter legt allergrößten Wert auf Fairplay beim Spiel und auch beim Turnier. Daher findet die Futsal Regel der kumulierten Foulspiele das allergrößte Interesse. Insbesondere bei den Zuschauern. Von den Spielern aus wird deutlich fairer gespielt.

Zur Erläuterung: Bei einem Foulspiel, welches einen direkten Freistoß zur Folge hat, wird dieses gegen die foul spielende Mannschaft gezählt. Bei einer vorher definierten Zahl von kumulierten Foulspielen gibt es gegen die Mannschaft einen Strafstoß. Vereinfachend findet dieser in diesem Turnier auf der gestrichelten Linie von dem Tor, in 9 Meter Entfernung statt.

Beim Futsal entfällt auch das Zeitspiel, weil es eine 5 Sekunden Regel gibt. Jede Spielfortsetzung muss innerhalb von 4 Sekunden ausgeführt werden, sonst bekommt der Gegner den Ball. Sprich ist der Ball korrekt spielbar, wird der Spieler angezählt. Verfällt die Zeit, ist der Gegner dran.

Noch kurz einige Highlights beim Futsal: Torhüter darf den Strafraum verlassen, Spiel über die Mittellinie ist erlaubt, Direkte und Indirekte Freistöße, 5 Sekunden Regel, kumulierte Foulspiele, Spiel ohne Bande mit zwei Seitenauslinien, Einkick statt Einrollen, zwei Schiedsrichter pfeifen gleichzeitig.

Durch das Spiel mit zwei Seitenauslinien entfallen Bandenberührungen durch die Spieler. Bandenberührungen haben meist zu evtl. schweren Verletzungen und persönlichen Strafen geführt. 

Gehe davon aus, dass die Fifa Futsal Regeln insgesamt bekannt sind, daher gehe ich jetzt nicht weiter darauf ein. Sollten Fragen da sein, bitte in die Kommentare rein schreiben. Die offiziellen Fifa Futsal Regeln finden sich hier im Download: https://www.dfb.de/verbandsservice/publikationen/fussballregeln/ 

Zu den aus meiner Sicht halt langweiligen alten Hallenkick Regeln fährt jeder Kreis in den Verbänden des DFB sein eigenes Fahrwasser.

Allzeit ein Gut Pfiff, für alle Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter, ob alte Hallenregeln oder nach Futsal Regeln.

 

 

Anton Dinslaken

Dipl. Kaufmann Anton Dinslaken ist neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Schiedsrichter zudem Mitglied im Bundesverband der Fachjournalisten e.V. (Bdfj).

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.