Champions League-Latenight +++ Brych und Zwayer im VAR-Fokus – Marciniak souverän

Champions League-Latenight +++ Brych und Zwayer im VAR-Fokus – Marciniak souverän

5. November 2020 0 Von IG Schiedsrichter

RB Leipzig hat die Neuauflage des letztjährigen Champions-League-Halbfinales gegen Paris St. Germain gewonnen – und das nach Rückstand; PSG vergab einen Elfmeter und sah gleich zwei Platzverweise. Durch den Dreier haben die Sachsen das Achtelfinale der Königsklasse wieder im Blick.

FC Sevilla 3:2 FK Krasnodar (SR: Dr. Felix Brych)

Jordan prallte mit Magomed Suleymanov zusammen. Schiedsrichter Brych entschied auf Strafstoß für Sevilla, bekam aber ein Signal von VAR Marco Fritz. Nach Ansicht der Bilder erkannte Brych dann, dass der Kontakt von Jordan initiiert wurde und entschied auf Freistoß für Krasnodar.

Suleymanov agierte dieses Mal in gegnerischen Strafraum und kam ins Straucheln. Der Ball rollte weiter zu Marcus Berg, dem Joules Koundé auf den Fuß stieg. Brych nahm den Kontakt zunächst nicht wahr, wurde aber erneut vom VAR an den Monitor geschickt. Nach Ansicht der Bilder gab es dann den berechtigten Strafstoß!

Kurz vor der Pause war der Arbeitstag für Jesus Navás bereits beendet. Kristoffer Olsson war alleine auf dem Weg zum Tor, Navás trat ihm aber kurz vor dem Strafraum auf die Ferse. Da hier eine klare Torchance vorlag, gab Felix Brych die Rote Karte.

FC Chelsea 3:0 Stade Rennes (SR: Felix Zwayer)

Dalbert verschätzte sich deutlich und erwischte nur die Beine von Timo Werner. Elfmeter war die zweifellos richtige Entscheidung von Felix Zwayer. Die Verwarnung für Dalbert gab es auch noch…

Kurz vor der Pause war Dalbert erneut im Blickpunkt. Und das ist vielleicht die kniffligste Szene des Tages! Der Verteidiger von Stade Rennes blockte einen Ball, der ihm vom Fuß an den weit erhobenen Arm prallte. Zwayer ließ zunächst laufen, doch wurde von VAR Bibiana Steinhaus an den Bildschirm beordert. Dort entschied er sich, den Strafstoß zu geben, sowie Dalbert mit gelb-rot vom Platz zu schicken!

Der Ball kam von Dalbert‘s Bein und prallte an den Arm. Das ist eigentlich ein Indiz, dass das Handspiel nicht strafbar ist. Doch Dalbert‘s Arm war bereits vor dem Kontakt mit dem Bein senkrecht nach oben abgestreckt, sodass dieses Handspiel strafbar war! Ist ein Arm bereits vor dem Körperkontakt in einer unnatürlichen Position, so ist das Handspiel trotz des vorausgegangenen Kontakts mit dem Körpers strafbar. Allerdings ist die gelb-rote Karte zu hart! Durch die Richtungsänderung durch den Fußkontakt bewegte sich der Ball nicht mehr Richtung Tor. Deshalb handelte es sich nicht mehr um eine Torschussabwehr!

RB Leipzig 2:1 Paris St. Germain (Szymon Marciniak)

Die wohl beste Schiedsrichterleistung des Tages lieferte der polnische Unparteiische Szymon Marciniak ab.

Dayot Upamecano blockte einen Schuss mit deutlich abgestrecktem Arm ab. Strafstoß und Verwarnung waren die klar berechtigten Sanktionen!

Eine Menge Arbeit hatte Assistent Radoslaw Siejka in der ersten Halbzeit. Die Abseitstore von Angel Di Maria und Moise Kean wurden sehr gut und ohne Hilfe durch den VAR erkannt!

Die Hilfe von VAR Pawel Gil benötigte Szymon Marciniak allerdings, als Presmel Kimpembe ein schwer zu erkennendes Handspiel unterlief. Am Monitor war dann allerdings deutlich zu erkennen, dass Kimpembe bei der Ballannahme den Oberarm zu Hilfe nahm. So gab es den berechtigten Strafstoß für Leipzig.

Bei Paris machte sich der Frust breit! Zunächst kam Idrissa Gueye gegen Amadou Haidara zu spät und sah die zweite Verwarnung. Richtige Entscheidung!

Dann grätschte Kimpembe völlig frustriert Yussuf Poulsen über den Haufen und sah die hoch verdiente gelb-rote Karte! Konsequent und stark geleitet vom Polen!

Club Brügge 0:3 Borussia Dortmund (SR: Damir Skomina)

Nach 10 Minuten erfolgte der erste Wechsel des Spiels – allerdings im Schiedsrichtergespann! Damir Skomina aus Slowenien hatte mit muskulären Problemen zu kämpfen und musste das Feld früh verlassen. So kam Dragoslav Peric zu seinem Debüt in der Championsleague und hatte mit dominanten Dortmundern keine Probleme.

Share This: