Gräfe: „Der alte Mann hat’s allen gezeigt“

Gräfe: „Der alte Mann hat’s allen gezeigt“

30. August 2019 3 Von IG Schiedsrichter
Manuel Gräfe kam bislang in 257 Bundesliga-Spielen zum Einsatz. Es werden noch welche hinzukommen
Manuel Gräfe kam bislang in 257 Bundesliga-Spielen zum Einsatz. Es werden noch welche hinzukommen Foto: WOLFGANG RATTAY / Reuters

Manuel Gräfe hat es allen gezeigt. In der letzten Leistungsprüfung an der Sportschule Kaiserau bestand der Berliner nun den Test und wird am Montagabend direkt das Zweitliga Topspiel zwischen dem VfB Stuttgart und VfL Bochum leiten.

Viele hatten ihn schon abgeschrieben und im Ruhestand gesehen, jedoch nicht mit dem 45-jährigen Berliner. Gräfe lief die Sprints alle in den geforderten unter sechs Sekunden. Auch den FIFA-Langstreckenlauf bewältigte er.

Damit hatte ich auch in den 20 Jahren zuvor nie ein Problem.

Trotz bestandener Prüfung bleibt Gräfe bei seiner Meinung, dass der Test nicht mehr in die heutige Zeit passt. Er habe noch keinen Schiedsrichter gesehen, der auf dem Platz Probleme in der Fitness hat. Sollte dies der Fall sein, kann man die Einzelfälle bewerten und entsprechend ahnden.

„Ich bin natürlich froh, dass jetzt wieder zurück in die Bundesliga kann. Ich glaube, mit den 5,67 Sekunden im ersten Sprint hat es der alte Mann nochmal manch unberechtigten Zweiflern gezeigt. Beim ersten Sprint ist es mir leicht in den Oberschenkelmuskel gezogen, aber ich habe mich durchgebissen. Jetzt wieder durch eine Verletzung den Test abzubrechen, wäre eine Riesenenttäuschung gewesen.“

Der Berliner zu BILD

Deniz Aytekin wird vermutlich kommender Woche den Leistungstest bei der UEFA ablegen. Bibiana Steinhaus hat den Test erneut abgesagt.

Verwendete Quellen: BILDplus

Share This: