Marco Fritz und Riem Hussein sind Schiedsrichter des Jahres

Marco Fritz und Riem Hussein sind Schiedsrichter des Jahres

1. September 2020 0 Von IG Schiedsrichter

Der Württemberger Marco Fritz wurde vom Deutscher Fußball-Bund zum ersten Mal als Deutschlands Schiedsrichter des Jahres ausgezeichnet. In der abgelaufenen Saison leitete er in der Bundesliga 15 Spiele, so auch drei Topspiele Bayern/Leverkusen gegen Leipzig und Mönchengladbach gegen Bayern und war Spielleiter beim Pokal-Halbfinale.

Aber er wurde nicht nur wegen der abgelaufenen Saison geehrt, sondern auch für besondere Leistungen der letzten Jahre ausgezeichnet und auch für soziale und persönliche Kompetenzen, die er in die Schiedsrichter-Gemeinschaft mit einbringt.

Seit 2009 hat Marco Fritz 154 Spiele in der ersten geleitet und wurde nach seinem ersten Einsatz im Supercup 2015 regelmäßig für Spitzenspiele berücksichtigt, wie auch das Pokalfinale 2015. Auf internationaler Bühne ist er seit 2012 in der Second Group und wird dort mittlerweile als Video-Assistent und vierter Offizieller eingesetzt.

Als Schiedsrichterin des Jahres hat der DFB Dr. Riem Hussein ernannt. Die 40-Jährige erhält die Auszeichnung bereits zum dritten Mal, nachdem sie eine gute, fünfte Saison in der 3. Liga absolviert hat. Auch ihre Leistungen bei der Frauen-Weltmeisterschaft 2019 und ihre Rolle innerhalb der Gruppe werden für die Auszeichnung als Begründung genannt.

Weiterlesen.

Share This: