Unverantwortlich für die Zuschauer!

Unverantwortlich für die Zuschauer!

10. April 2022 0 Von Reiner Kuhn

Die 20. Minute in Fürth: Gladbachs Lainer  wird im Strafraum gefoult.

(Von: Thorsten Kinhöfer, aus der Printausgabe der BamS)

Die 23. Minute: Schiedsrichter Stieler überprüft die Szene. Und gibt Elfmeter!

Das Spiel lief über zwei Minuten weiter – das ist viel zu lange. Und keinem Zuschauer zu vermitteln.

Natürlich sollte der Schiedsrichter nicht einen vielversprechenden Angriff abpfeifen, um die Szene zu checken. Aber wenn der Ball im Mittelfeld ist, jenseits Gut und Böse, kann und sollte er unterbrechen und dem Wink des Video-Assistenten folgen und sich die Szene anschauen. Wenn er dann nicht auf Elfmeter entscheidet, geht es halt mit Schiedsrichterball im Mittelfeld weiter.

Regeltechnisch hat Stieler keinen Fehler gemacht und anweisungsgetreu gehandelt. Nur manchmal ist praxisnahes Handeln besser und vorallem verständlicher für die Zuschauer. 

***

Apropos Fehler: Auch Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck lag unter der Woche daneben, gab bei Mainz gegen Augsburg gegen Mainz einen Elfmeter für den FCA, der keiner war. Danach stellte er sich, gab den Fehler zu. Bravo! Denn durch das Eingeständnis seines Fehlers hat er selbst bei den beteiligten Mainzern Verständnis erzeugt. Da sein VAR ihn aber im Regen stehen blieb und ihn nicht auf seinen Fehler aufmerksam machte, stand Jöllenbeck im Fokus aufgrund seiner klaren Fehlentscheidung.

Share This: