You are currently viewing Schiedsrichter im Mittelpunkt: Auswertung strittiger Szenen – 10. Spieltag | 2. Bundesliga

Schiedsrichter im Mittelpunkt: Auswertung strittiger Szenen – 10. Spieltag | 2. Bundesliga

In einem hitzigen Topspiel hatte der Unparteiische viel Arbeit. Ansonsten blieb es in der 2. Liga recht ruhig. Wir analysieren einen zurückgenommenen Platzverweis und einen kuriosen Handelfmeter.

1.FC Kaiserslautern – Eintracht Braunschweig 1:1 (SR: Robert Schröder)

Szene 1: Anthony Ujah setzte sich gegen Hendrik Zuck durch und traf zur Braunschweiger Führung. Schiedsrichter Robert Schröder gab den Treffer allerdings nicht, da sich Ujah durch recht robustes Aufstützen Platz verschaffte. Korrekte Entscheidung! [TV-Bilder – ab 01:45 Minute]

Szene 2: Philipp Klement grätschte Anthony Ujah rustikal ab und sah die rote Karte! Schiedsrichter Schröder wurde allerdings von VAR Pascal Müller vor den Bildschirm geholt, wo er sich umentschied und lediglich eine gelbe Karte verhängte. Richtige Entscheidung, da zuvor eindeutig der Ball im Spiel war und das Einsteigen an sich mit einem Treffer am Boden und keiner extremen Intensität nicht rotwürdig war. (05:00)

FC St. Pauli – 1.FC Heidenheim 0:0 (SR: Sven Waschitzki-Günther)

Szene 3: Vorab: Das ist eine für Schieds- und Video-Schiedsrichter schwierige Szene. Andreas Geipl trat gegen Carlo Boukhalfa mit gestrecktem Bein zu und erhielt von Schiedsrichter Sven Waschitzki-Günther die gelbe Karte. Ganz St. Pauli forderte eine andere Farbe, aber auch VAR Sören Storks griff nicht ein. Es ist immer schwer, gegen in der Öffentlichkeit nicht akzeptierte Entscheidungen zu argumentieren, aber bei Foulspielen, wo die Sohle am Boden ist und der Angriff auch nicht von hinten kommt, gibt es ein Ermessen der Schiedsrichter. Rein vom sogenannten Trefferbild ist das eine vertretbare Entscheidung. Der Fuß ist am Boden und trifft auch den Fuß. Allerdings springt Geipl förmlich ab und nahm in gewisserweise die Verletzung in Kauf. Mittlerweile soll der Video-Assistent laut einer Anweisung von UEFA-Schirichef Roberto Rosetti nicht nur die klar offensichtlichen Fehlentscheidungen korrigieren, sondern auch die „besseren Entscheidungen“.  Auch wenn regeltechnisch etwas für die Verwarnung spricht, wäre der Feldverweis hier tatsächlich die bessere Entscheidung gewesen. Ein Eingriff des Video-Assistenten wäre hier insgesamt angebracht gewesen. Allerdings hätte der Referee genauso gut auf Platzverweis entscheiden können und es hätte keiner etwas gesagt. [TV-Bilder – ab 01:15 Minute]

Holstein Kiel – Hansa Rostock 1:1 (SR: Dr. Martin Thomsen)

Szene 4: Nico Neidhardt nahm den Ball im eigenen Strafraum völlig unnötig mit dem Arm mit, worauf Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen sofort auf Strafstoß entschied. Das sah sehr kurios aus, war aber absolut korrekt. Anders, als mit dem abgestreckten Arm, hätte er den Ball in diesem Moment nämlich verloren. [TV-Bilder – ab 00:30 Minute]

SpVgg Greuther Fürth – SV Sandhausen 1:1 (SR: Florian Lechner)

Szene 5: Tom Trybull nahm einen Ball vor einem Einwurf des Gegners mit aufs Feld um das Spiel zu verzögern. Schiedsrichter Florian Lechner schickte den bereits verwarnten Sandhäuser sofort mit der gelb-roten Karte vom Feld. Strenge, aber richtige Entscheidung! [TV-Bilder – ab 03:25 Minute]

Fortuna Düsseldorf – Arminia Bielefeld 4:1 (SR: Bastian Dankert)

Szene 6: Christoph Klarer ging im eigenen Strafraum mit schlechtem Timing in den Zweikampf mit Marc Rzatkowski, der das ausnutzte und den Körperkontakt annahm. Schiedsrichter Bastian Dankert entschied auf Strafstoß, was absolut vertretbar war, da der Düsseldorfer so nie regelkonform in den Zweikampf kommen konnte. [TV-Bilder – ab 01:05 Minute]

SC Paderborn – SV Darmstadt 98 1:2 (SR: Benjamin Cortus)

Szene 7: Patrick Pfeiffer verfehlte im eigenen Strafraum den Ball und kickte Dennis Srbeny gegen den Fuß. Schiedsrichter Benjamin Cortus blieb nichts anderes übrig, als auf Strafstoß für Paderborn zu entscheiden. [TV-Bilder – ab 01:50 Minute]

Felix Stark

Felix Stark aus Ingolstadt studiert Jura. In seiner Freizeit ist er leidenschaftlicher Fußball-Schiedsrichter, gehört zum Lehrteam seiner Schiedsrichtergruppe und ist Teil des IG Schiedsrichter-Kompetenzteam, wo er die Spieltagsanalyse der 2. und 3. Liga übernimmt.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.