You are currently viewing Matthias Micka aus Solingen – Fussball-Schiedsrichter
Matthias Micka aus Solingen

Matthias Micka aus Solingen – Fussball-Schiedsrichter

Wenn aus Schiedsrichtern Freunde werden. Wir haben uns mit Matthias Micka unterhalten. 

Da sitzt genau neben mir ein netter Kollege, Matthias Micka aus Solingen, 29 Jahre, seit ca. 2 Jahren begeisterter Fussballschiedsrichter. Es macht ihm nach den zwei Jahren nach wie vor Spass. Er findet den Entschluss gut und richtig Fussball-Schiedsrichter geworden zu sein. Und der Matthias kennt und liest die IG Schiedsrichter! Absolut klasse einen Leser der IG Schiedsrichter im Stadion in Köln zu treffen. Kommentar: „Und Du bist der Anton, ich lese Deine Artikel!“

Matthias, wie bist Du denn dazu gekommen Fussballschiedsrichter zu werden?

„Ich war beim Handball-Schiedsrichter. Wegen Corona wurden die Hallen geschlossen und da habe ich den Schiedsrichter-Schein gemacht! War sowieso auch neben Handball auch ein Fussball-Fan. Das passte halt“.

Was pfeifst Du: „Kreisliga!“

Erzähl doch mal wie das beim Handball läuft (nach der gelben Karte von Zwayer wegen dem Ball weg schiessen):

„Beim Handball, wenn der Ball weg geworfen wird oder auch nur vom Spieler mitgenommen wird, gibt es gleich eine zwei Minuten Zeitstrafe! Die Spielzeit beim Handball ist 2 x 30 Minuten. Beim Handball pfeifen wir mit zwei Schiedsrichtern gleichzeitig!

Wie ist das beim Handball mit dem Anlaufen des Schiedsrichters?

Ja, beim Handball gibt es auch Spinner wie beim Fussball. Aber wirklich nur absolute Einzelfälle. Anlaufen und reklamieren gibt es beim Handball nicht. Das gibt es wirklich nur im Fussball. Wir pfeifen ja auch zu zweit!“ Kommentar von mir: Ach, wie beim Futsal!

Aktuelles Thema beim Fussball. Wie sieht es denn im Handball mit der Bezahlung aus. Gibt es Spesen.

„Jeder Schiedsrichter erhält beim Handball in der Kreisliga 24.00 Euro!“

Der sympatische Kollege Matthias Micka hat mir noch zugesagt in der IG Schiedsrichter mit zu kommentieren und evtl. Eure Fragen zu beantworten. Darauf freue ich mich schon jetzt sehr. 

Wir haben uns dann zusammen das Spiel angesehen. Mit vielen Chancen von Köln. 50.000 Zuschauer, ausverkauft. Tolle Stimmung in Köln.

Hier weiter lesen:

Allzeit ein Gut Pfiff, Matthias Micka.

Du möchtest auch Schiedsrichter werden, dir dein Taschengeld aufbessern und kostenlos alle Spiele im Stadion verfolgen? Dann werde Schiedsrichter

Anton Dinslaken

Dipl. Kaufmann Anton Dinslaken ist neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Schiedsrichter zudem Mitglied im Bundesverband der Fachjournalisten e.V. (Bdfj).

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.