You are currently viewing Geändertes Vergabeverfahren für Schiedsrichterkarten

Geändertes Vergabeverfahren für Schiedsrichterkarten

Schiedsrichterfreikarten für das Bundesligaspiel 1. FC Köln gegen FC Schalke 04 am 07.08.2022 um 17.30 Uhr im Rheinenergiestadion in Köln müssen jetzt über den FVM online bestellt werden. Es steht wieder ein begrenztes Kontingent zur Verfügung. 

Der FVM teilt per Mail vom 25.07.2022 an seine Schiedsrichter das Verfahren mit. Bei Interesse muss das über den nachfolgenden Link zu erreichende Formular mit den persönlichen Daten ausgefüllt werden:

https://forms.office.com/r/w0ridUff6r

Es können auch Schiedsrichter aus anderen Landesverbänden sich für Schiedsrichterkarten bewerben. Diese müssen dann aber noch einen Screenshot ihres Schiedsrichterausweises mailen. Die FVM Schiedsrichter brauchen keinen Screenshot schicken.

Nach Klick auf den Link öffnet sich dieses Formular (siehe Screenshots – oder als PDF Schiedsrichtertickets für das Spiel 1. FC Köln gegen Schalke 04):

„Unvollständige Meldungen werden nicht berücksichtigt und es erfolgt in diesem Fall keine Rückmeldung.

Das Formular ist bis Sonntag, 31.07.2022 um 23:59 Uhr freigeschaltet. Die Zuteilung der Karten erfolgt nach Meldeeingang.

Auf der FVM-Webseite unter https://fvm.de/ steht bei Abfassung dieses Artikels keine Info zum Thema.

Die Schiedsrichter, die eine Freikarte erhalten, werden ca. 3-5 Tage vor Spieltag per Mail informiert, bitte prüft hierzu unbedingt auch euren SPAM-Ordner. Alle anderen Schiedsrichter erhalten keine Rückmeldung, wir bitten um Verständnis!“

Wir sehen uns in Köln…

Anton Dinslaken

Anton Dinslaken ist neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Schiedsrichter zudem Mitglied im Bundesverband der Fachjournalisten e.V. (Bdfj).

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.