You are currently viewing Schiedsrichtermangel – Augen zu und durch

Schiedsrichtermangel – Augen zu und durch

Der Blick in die Amtlichen Mitteilungen Nr. 25-2022 des Fussballverbandes Mittelrhein ist erschreckend.

Der Kreis Berg beim FVM als Beispiel aus den 9 FVM Kreisen berichtet, dass bei 34 Vereinen insgesamt 69 Schiedsrichter fehlen.

Bei sieben Vereinen wird eine Verdoppelung der Ordnungsgelder berechnet, weil diese bereits 24 Monate im Untersoll sind. Das sind nur die neu hinzu kommenden Vereine. Verdoppelung bedeutet, d.h. für die jeweilige Mannschaft Ü18 länger als 24 Monate keinen Schiedsrichter gestellt haben.

Es muss und soll auch erwähnt werden, dass einige Schiedsrichter im Kreis Berg noch nicht einmal die 15 vom FVM geforderten Pflichtspiele geleistet haben (Eigenkritik an die Kollegen).

Zahlreiche Schiedsrichter oder Beobachter fehlten unentschuldigt bei Weiterbildungen und wurden mit einem Ordnungsgeld belegt. Wie kann man denn unentschuldigt fehlen? Boah, eh, eine endlose Liste von Ordnungsgeldern.

Ein Schiedsrichter wird zwei Monate gesperrt, weil er offenbar den Mund aufgemacht hat. Berechtigt oder unberechtigt? Grund: Anweisungen des KSA nicht beachtet und dem Ansehen des Schiedsrichterwesens geschadet. Details liegen der IG Schiedsrichter leider (noch) nicht vor.

Einige Schiedsrichter verlassen den Kreis Berg und wechseln in einen anderen Kreis. Immerhin nur ein Wechsel und die Kollegen bleiben aktiv dabei.

Weiterhin, doch positiv, dass 9 Vereine dort mehr Schiedsrichter stellen wie gefordert.

Fazit: der Kreis Berg stellt fest,  dass neben Spielen der KL D auch Spiele der KL C zukünftig nicht mehr mit Schiedsrichtern besetzt werden können.

Man gewinnt bei der Durchsicht wirklich den Eindruck, dass der Kreis Berg sich über Strafzahlungen finanziert. Die Ordnungsgelder gehen in die Tausende. 

Da jammern die Vereine ständig über Schiedsrichterkosten und zahlen die Tausenden Euro an Ordnungsgelder offenbar gerne? Nicht zu verstehen. Zahlen die Vereine lieber Strafzahlungen?

Der FVM zahlte übrigens für die Saison 2021/2022 und die davor liegenden zwei Spielzeiten für Kreisliga Spiele im Kreis Berg eine Aufwandsentschädigung von 19.00 Euro pro Spiel zuzüglich Fahrtkosten mit 0,30 Cent /km. https://berg.fvm.de/spielbetrieb/schiedsrichter/spesen/

Redaktionelle Überarbeitung nach Kommentaren:

Aufwandsentschädigung Kreisliga 19,00 Euro plus 0,30 Cent/km  Fahrtkosten:

  • Kreis Berg,
  • Kreis Aachen,
  • Kreis Heinsberg.
  • Kreis Euskirchen.

Aufwandsentschädigung Kreisliga pauschal 35,00 Euro ohne weitere Fahrtkosten:

  • Kreis Köln
  • Rhein-Erft Kreis
  • Kreis Bonn
  • Kreis Düren
  • Kreis Sieg.

Anmerkung: Aufgrund eines Kommentares haben wir die Aufwandsentschädigung detaillierter dargestellt.

Eine Erhöhung der Aufwandsentschädigung beim FVM, der offenbar unter den Verbänden beim DFB lt. Erhebung der IG Schiedsrichter, bei den niedrigsten Spesensätzen liegt, ist noch nicht in Sicht. Der IG Schiedsrichter liegt bis dato nichts vor.

Der Kreis Berg mag jetzt nur als Referenz Beispiel für den Schiedsrichtermangel dienen, beim Blick durch die anderen Kreise beim FVM tut sich seit Wochen (die AM wird fleissig gelesen) ein Ähnliches Bild auf. Untersollberechnungen und Strafzahlungen wegen fehlenden Schiedsrichtern ohne Ende.

Wie sieht es bei Euch in den Verbänden und Kreisen aus?

Schiedsrichtermangel – Augen zu und durch? Lieber Strafzahlungen statt Schiedsricher?

Ein Blick in die Vorschlagsliste der IG Schiedsrichter könnte Abhilfe schaffen.

Anton Dinslaken

Anton Dinslaken ist neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Schiedsrichter zudem Mitglied im Bundesverband der Fachjournalisten e.V. (Bdfj).

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. SR

    Dass der FVM 19€ + 0,30€/km zahlt, ist falsch.
    Das ist kreisabhängig. Es gibt Kreise mit diesen Spesensätzen, aber die Großzahl der Kreise zahlt 35€ pauschal.

    1. Anton Dinslaken

      Liste mir mal die Kreise auf die pauschal die 35 Euro zahlen. Dann korrigiere ich den Artikel.

    2. Anton Dinslaken

      Habe mir jetzt extra die Mühe gemacht die Aufwandsentschädigungen der einzelnen Kreise raus zu suchen.
      Von wegen der Grossteil der Kreise………
      Auch aus dem Kreis Berg hat sich ein Kollege gemeldet. Die 19 Euro sind definitiv bestätigt.

  2. Holger Körner

    Fussballlreis Berg Herren und Damen Spiele Kreisliga seit 01.10.2019 z.b 19 Euro plus 30 Cent für 1 Kilometer. FUSSBALLKREIS KÖLN die haben z.b eine Pauschale seit Jahren von 35 Euro komplett mit Fahrgeld z.b

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.