Schiedsrichter im Mittelpunkt: Auswertung strittiger Szenen – 28. Spieltag | 2- Liga

Schiedsrichter im Mittelpunkt: Auswertung strittiger Szenen – 28. Spieltag | 2- Liga

5. April 2022 0 Von Reiner Kuhn

[fs] In der 2. Bundesliga standen zwei harte Aktionen, die völlig zu Recht mit Platzverweisen bestraft wurden, im Mittelpunkt. Außerdem versagte der VAR einem frühen Derbytreffer die Anerkennung.

FC Ingolstadt 04 3:2 Erzgebirge Aue (SR: Florian Heft)

Prince Osei Owusu geriet zu Beginn des Spiels mit Marcel Gauß aneinander. Dabei gab der Auer seinem Gegenspieler vor den Augen von Assistent Lukas Benen einen Schlag mit. Schiedsrichter Florian Heft zeigte Owusu völlig zu Recht die rote Karte. [TV-Bilder – ab 00:05 Minute]

Hamburger SV 1:2 SC Paderborn (SR: Dr. Martin Thomsen)

Uwe Hünemeier hielt Robert Glatzel im eigenen Strafraum fest, Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen ließ das Spiel aber weiterlaufen. VAR Markus Schmidt griff aber ein und holte den Unparteiischen an den Bildschirm. Dort erkannte er den deutlichen Haltegriff des Paderborners und entschied zu Recht auf Strafstoß für Hamburg. [TV-Bilder – ab 01:50 Minute]

Hannover 96 1:1 SSV Jahn Regensburg (SR: Nicolas Winter)

Carlo Boukhalfa trat Dominik Kaiser mit der offenen Sohle gegen das Knie und erhielt hierfür von Schiedsrichter Nicolas Winter die glatt rote Karte. Berechtigter Platzverweis, da der Regensburger hier enorm verletzungsgefährdend agierte und mit seiner Spielweise alle Merkmale eines brutalen Foulspiels erfüllte. [TV-Bilder – ab 01:00 Minute]

SV Darmstadt 98 3:1 Holstein Kiel (SR: Sven Waschitzki-Günther)

Marcel Schuhen sprang in Richtung Ball, rammte dabei aber Benedikt Pichler das Knie in den Rücken. Schiedsrichter Sven Waschitzki-Günther gab den berechtigten Strafstoß für Kiel und zeigte dem Torhüter für sein rücksichtsloses Foulspiel die gelbe Karte. [TV-Bilder – ab 03:15 Minute]

Hansa Rostock 1:0 FC St. Pauli (SR: Benjamin Brand)

John Verhoek eroberte an der Mittellinie den Ball, sodass Simon Rhein im weiteren Verlauf zum vermeintlichen 1:0 einschieben konnte. VAR Guido Winkmann meldete sich allerdings und bat Schiedsrichter Benjamin Brand, sich die Balleroberung nochmal anzuschauen. Verhoek checkte hier Simon Makienok regelrecht weg, was niemals ein korrekter Zweikampf sein konnte. Berechtigterweise nahm Brand dann auch den Rostocker Treffer zurück. [TV-Bilder – ab 00:20 Minute]

Karlsruher SC 2:2 Fortuna Düsseldorf (SR: Thorben Siewer)

Jordy de Wies verlor im eigenen Strafraum den Ball an Daniel Gordon und brachte daraufhin den Karlsruher per Beinstellen zu Fall. Den fälligen Strafstoß gab Schiedsrichter Thorben Siewer ohne zu Zögern. [TV-Bilder – ab 04:30 Minute]

Dynamo Dresden 1:2 FC Schalke 04 (SR: Harm Osmers)

Paul Will ließ im eigenen Strafraum gegen Simon Terodde das Bein stehen, worauf dieser zu Fall kam. Schiedsrichter Harm Osmers gab für das offensichtliche Fußfoul den Strafstoß für Schalke. Korrekte Entscheidung! [TV-Bilder – ab 03:05 Minute]

[fs]

Share This: