Finalschock für den BVB

Finalschock für den BVB

17. Juni 2019 0 Von IG Schiedsrichter

Der 1. FC Köln schaffte die Überraschung, gewann im U17-Meisterschaftsfinale bei Borussia Dortmund 3:2. Dies ist der Erste Bubi-Titel der Kölner seit 2011.

Vor dem Spiel ging es eigentlich nur um Dortmunds-Teenie-Juwel Youssoufa Moukoko. Der erst 14-Jährige schoß die Schwarz-Gelben quasi im Alleingang mit 49 Toren in 27 Spielen ins Endspiel. Doch ausgerechnet im mit 10.000 Zuschauern ausverkauften Stadion Rote Erde verpasste der BVB die Krönung und kassierte die erste Saisonniederlage überhaupt.

Anschlusstreffer – Elfer verschossen – Handtor

Schnell lagen die Kölner mit 2:0 vorn, doch zehn Minuten vor der Pause erzielte Super Moukoko den Anschlusstreffer. Wenig später ging Moukoko im Sechzehner zu Boden und Schiedsrichter Patrick Alt gab den Strafstoß für den BVB. Es ist ein leichter Kontakt an der Schulter, welcher niemals ausreichen darf. Unten ist jedoch ein weiterer Kontakt an der Ferse. Auch wenn das ein sehr harter Maßstab ist, ist der Elfmeter absolut vertretbar. Durch diesen Kontakt brachte er den Stürmer zu Fall. Jedoch kein Klarer und definitiv nichts für einen Video-Assistenten (im Video ab 2:40).
Dortmund schlug durch Moukoko zurück, der mit links zum 1:2 traf und einen Elfmeter herausholte. Pech nur, dass Kapitän Hetemi an Kölns U16-Nationaltorwart Adamczyk scheitert.

Dann wurde in der 53. Minute der vermeintliche 3:3-Ausgleichstreffer durch Moukoko zurückgenommen. Erste tankte sich der BVB-Kapitän toll durch, bekam den Ball dann im Sechzehner wieder. Nur stand er dabei 1. im Abseits, aber der maßgebliche Grund warum Schiedsrichter Patrick Alt die Anerkennung verwehrte, ist, weil er bei der Ballannahme ein strafbares Handspiel beging. Der Arm ging aktiv zum Ball weshalb dem Treffer zurecht seine Anerkennung verweigert wurde (ab 5:05 im Video).

Fazit: Ich finde der Schiedsrichter hat eine gute Leistung in diesem herausfordernden U17-Meisterschaftsfinale gebracht, auch wenn ich den Elfmeter selbst nicht pfeifen würde, da der Angreifer den Kontakt annimmt. Ein Elfmeter muss klar und deutlich sein und da halte ich diesen zumindest für fragwürdig, auch wenn man den geben KANN.

Share This: